Bewertung

Hafenlotsenbewerber und auch erfahrene Hafenlotsen müsse eine Reihe von Anforderungen erfüllen, die immer wieder Bewertungen zu unterziehen sind.
Sorgfältige Lotsvorbereitung, Fortbildung, Forschung & Entwicklung - sowie regelmäßiger Erfahrungsaustausch stellen sicher, dass die
Qualifikation der Hafenlotsen immer dem neuesten Stand entspricht ... 

1. Fachliche Leistungskriterien:

In der Führung des Schiffsbetriebes muss der Hafenlotse mehrjährige praktische
Erfahrungen gesammelt haben, um

   · Risiken abschätzen zu können
   · Gesamtzusammenhänge eines Schiffsbetriebes in seinen theoretischen Grundlagen gut zu kennen
   · Anforderungen während des Manövrierens - insbesondere in Krisensituationen - einschätzen zu können
   · umfassende Vertrautheit mit Navigations-, Kommunikationsmitteln und Abläufen von Brückenroutinen zu erlangen
   · gute Kenntnisse in Schiffsantrieben, Ruder und Manövrierhilfen eines Schiffes zu gewinnen

Umfassende Manövrierkenntnisse beinhalten

   · Standardmanöver, Manövrierverhalten von Schiffen unter diversen Bedingungen
   · Einfluss von Strom und Wind auf den Schiffskörper
   · An- und Ablegemanöver, besondere Manöversituationen und Manöverabläufe
   · gute umfassende Kenntnisse im Einsatz von Schleppern
   · gute umfassende Kenntnisse im Festmachen eines Schiffes
   · Navigation in engen Gewässern und bei schlechter Sicht allen Hilfsmitteln;
   · sichere Beherrschung der Hilfsmittel Radar, ECDIS, GPS, Logge, Lot sowie PPU

2. Kommunikation:

Der Hafenlotse sollte sich umfassend und angemessen (d.h. über das Standardvokabular hinaus)
in der Landessprache wie auch in der englischen Sprache ausdrücken können, damit in Krisensituationen
eine einwandfreie Kommunikation gewährleistet ist.
Die Kenntnisse weiterer Sprachen sind wünschenswert und werden bei der Auswahl von
Hafenlotsenanwärtern positiv bewertet.

Diese o.g. fachlichen Anforderungskriterien müssen beim Eintritt in die Hafenlotsenausbildung in den
Grundlagen vorhanden sein, um darauf im Verlaufe der Ausbildung aufbauen zu können.
Jeder Hafenlotse hat im Verlauf seiner Berufsausübung seinen Wissensstand auf dem Laufenden zu halten
und sich eigenständig weiterzubilden.

3. Allgemeine zu erfüllende Leistungskriterien:

Anforderungen an die subjektive Leistungsfähigkeit von Hafenlotsen auf verschiedenen
Gebieten, welche für die sichere Führung eines Schiffes in der Routine bzw. in Krisenfällen
und für die berufliche Entwicklung entscheidend sind:

   · Physische Belastbarkeit
   · Stress- und Konfliktfähigkeit
   · Teamfähigkeit / Dialogfähigkeit
   · Kognitive Fähigkeiten;
   · Erfassung, Analyse und Lösung von Problemen;
   · lösungsorientierte Entwicklung des eigenen Erkenntnisstandes

Um hier im Interesse einer sicheren Verkehrsführung gute Ergebnisse zu erzielen, müssen
verschiedene Leistungsvoraussetzungen insbesondere zur Bewältigung von
Krisensituationen gegeben sein:

   · Wahrnehmungsgeschwindigkeit und -genauigkeit
   · Reaktionsverhalten
   · Logisches Denken / Spürsinn für Probleme
   · Entscheidungsverhalten / Geistige Umstellung
   · Aufmerksamkeit / Störresistenz
   · Emotionale Stabilität
   · Problemlösungen / soziale Kompetenz
   · Initiative / Engagement

Die benannten Kriterien und Fähigkeiten sind im sog. 'German Pilot Test’
von den Bewerbern zu belegen.

© Copyright 2021 Hamburg Pilot. All Rights Reserved.